Tarifvertrag siemens bayern

Der Vertrag läuft ab Beginn der Saison 2017 für drei Jahre. Darüber hinaus wird Siemens Healthineers, das separat geführte Healthcare-Geschäft der Siemens AG, offizieller Partner und exklusiver Partner für Gesundheitstechnologie des Clubs sein. „Die Tatsache, dass auch unsere ambitionierten Basketballer dabei sind, ist ein weiteres Zeichen für das enorme Vertrauen von Siemens in die Partnerschaft zwischen diesen beiden starken Marken. Wir möchten uns ganz herzlich bei den Siemens-Mitarbeitern bedanken, die dafür verantwortlich sind, dass alles zustande kommt.“ Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender von Siemens, sagte: „Unsere Technologien und unser Wissen über die Digitalisierung werden es uns ermöglichen, den Erfolg des Clubs national und international weiter auszubauen, da moderne Hochleistungssportarten Hochleistungstechnologien erfordern. Siemens und der FC Bayern teilen eine Leidenschaft für Leistung und Qualität.“ „Siemens und der FC Bayern sind Global Player. Die Zusammenarbeit, die wir jetzt starten, ist also ein logischer und attraktiver Schritt“, sagte Bayern-Präsident Uli Hoeneß. In der Allianz Arena und im Audi Dome, der Heimat des Bayern-Basketballteams, gibt es bereits eine Reihe von Siemens-Systemen, mit der neuen Vereinbarung, den Anteil der Siemens-Lösungen in und um die Allianz Arena sowie in den Büros und Trainingseinrichtungen an der Säbener Straße, dem Trainingsplatz des Vereins, zu erhöhen. Siemens Healthineers wird die Trainingseinrichtungen Bayerns und die Allianz Arena mit fortschrittlichen Gesundheitslösungen ausstatten, um die Gesundheit und Erholung der Spieler zu unterstützen. Die Partnerschaft wird sich auf die Entwicklung von Software und Cloud-basierten Diensten für eine Reihe von Zwecken konzentrieren, insbesondere Aufsicherheitstechnologien für den öffentlichen Personennahverkehr, Gebäudetechnik und Energietechnik.